Zur Startseite von filminfos.de   

HOME
Impressum   •   •   Links   •   •  

> Abenteuer
> Action
> Action / Thriller
> Actionkomödie
> Animation
> Anime
> Bollywood
> Comedy
> Dokumentation
> Drama
> Drama / Dokumentation
> Eastern
> Erotik
> Erotik / Thriller
> Familie
> Fantasy
> Filmoperette
> Historienfilm
> Horror
> Horrorkomödie
> Kinderfilm
> Klassiker
> Komödie
> Komödie / Thriller
> Kriegsfilm
> Kriminalfilm
> Monumentalfilm
> Musik
> Musik (Oper / Operette)
> Musik (Pop)
> Musik (Rock / Pop)
> Musikdokumentation
> Musikfilm
> Mystery
> Porträt / Biographie
> Reise / Ratgeber
> Revuefilm
> Roadmovie
> Romanze
> Satire
> Science Fiction
> Science Fiction / Horror
> Serie
> Sonstige
> Special
> Special (TV-Serie)
> Splatter
> Sport
> Stop-Motion
> Thriller
> Thriller / Drama
> Tragikomödie
> Trickfilm
> TV-Movie
> TV-Serie
> Unterhaltung
> Western
> Westernkomödie
> Zeichentrick
 

DVD Filmbeschreibung
   Alle Worte   
 Mind. 1  
Details zum Film

 

Deutschland / Holland 2003 ()
Medien-Typ: DVD
Genre: Drama
Regie: Margarethe von Trotta
Ver?ff.: 02.06.2004
FSK: 12
Laufzeit: 130 min
Kaufen:  Film kaufen - Preisvergleich

Inhalt (Handlung des Films):

Um mehr über das Schicksal ihrer Mutter Ruth (Jutta Lampe) im nationalsozialistischen Deutschland zu erfahren, macht sich die junge New Yorkerin Hannah (Maria Schrader) auf nach Berlin, die Geburtsstadt ihrer Mutter. Ruth hatte über ihre Vergangenheit auch ihrer Familie gegenüber nie ein Wort verloren, nur von deren Cousine Rachel (Carola Regnier) konnte Hannah erfahren, dass Ruth nach der Deportation ihrer jüdischen Mutter im Jahr 1943 von einer Frau namens Lena Fischer versorgt wurde, bis sie schließlich zu ihrer Tante, Rachels Mutter, in die USA gebracht wurde. In Berlin angekommen setzt Hannah sich mit der inzwischen 90-jährigen Lena Fischer (Doris Schade) in Verbindung, gibt aber ihre Identität nicht preis, sondern nennt ausschließlich historische Recherchen als Grund für Ihr Interesse.

Die alte Dame beginnt tatsächlich von den damaligen Geschehnissen zu erzählen, von der Geschichte des Mädchens Ruth (Svea Lohde) und der jungen Lena Fischer (Katja Riemann), die sich einst in der Berliner Rosenstraße begegnet sind. In der Rosenstraße befindet sich 1943 in dem ehemaligen jüdischen Versorgungsamt ein Gefängnis, in dem die letzten jüdischen Angehörigen aus so genannten Mischehen interniert werden. Dort warten unter anderem auch Ruths Mutter (Lena Stolze), die geschiedene Frau eines Ariers, und Lenas jüdischer Ehemann Fabian (Martin Feifel) auf ihre Deportation. Nach und nach versammeln sich immer mehr Frauen, die über die Verhaftung ihrer Ehepartner nicht informiert worden waren und den Verbleib eher zufällig erfahren hatten, in der Rosenstraße. Gemeinsam demonstrieren sie gegen die Internierung und den bevorstehenden Abtransport ihrer Männer.

Unter den Demonstrantinnen ist auch Ruth, die nach der Verhaftung ihrer Mutter völlig auf sich allein gestellt ist und darauf hofft, dass ihre Mutter freigelassen wird. Das Mädchen findet schließlich in Lena eine Ersatzmutter, die sie nach anfänglichem Zögern bei sich zu Hause aufnimmt und ihr eine neue Identität gibt.

Wie ihre Leidensgenossinnen Frau Goldberg (Jutta Wachowiak) und Klara Fischer (Thekla Reuten) lässt auch Lena nichts unversucht, um ihren Mann zu retten. Ihre Familie, die einflussreiche Adelsfamilie von Eschenbach, hatte sich nach Lenas Heirat mit dem jüdischen Musiker Fabian von ihr abgewendet. Ihr Vater ist auch in dieser Situation nicht bereit, sich für seine Tochter einzusetzen, nur ihr Bruder Arthur, Offizier bei der Wehrmacht, bietet ihr seine Unterstützung an.

Mittlerweile droht die Demonstration in der Rosenstrasse zu eskalieren. Erst beginnen die Frauen leise, dann aber immer lauter zu skandieren: "Ich will meinen Mann wiederhaben". Als sich das Wachpersonal bedrängt fühlt, wird die SS gerufen, die Warnschüsse abgibt und die Demonstrantinnen gewaltsam zurückdrängt. Doch die Frauen lassen sich nicht einschüchtern, auch am nächsten Tag beziehen sie wieder Stellung in der Rosenstraße - entschlossener denn je. Nachdem SS-Männer kurz darauf sogar Maschinengewehre in Position gebracht haben, geschieht am siebten Tag des Rosenstraße-Protestes ein Wunder: Die Tore des Gefängnisses öffnen sich und Lena kann wie die meisten Frauen ihren geliebten Mann wieder in die Arme schließen. Die Mutter von Ruth bleibt aber für immer verschwunden, das Mädchen verbringt die letzten beiden Kriegsjahre bei Fabian und Lena. Als Ruth von ihrer Tante in die USA gebracht wird, verliert sie zum zweiten Mal in ihrem jungen Leben ihre Mutter; sie kann nicht verstehen, dass Lena sie gehen lassen muss.


Film online kaufen:

An dieser Stelle finden Sie ein paar Anbieter, bei denen Sie den Film direkt online kaufen können:
Ab 1 Euro kaufen bei Filmundo: Die Filmauktion
Alternativ bei Amazon.de kaufen


Bewertung dieses Films:

(Zur Zeit noch keine Bewertung vorhanden.)



Filmdaten Export:

Hier können Sie die Filminfos (Film-Cover / DVD-Cover und Inhaltsbeschreibung) exportieren und den HTML-Code direkt auf Ihrer Seite oder Auktionsbeschreibung bei Ebay einbinden. Kostenlos!

 

Weitere Infos zum Film:

EAN: 4010324021663
Darsteller: Katja Riemann, Maria Schrader, Martin Feifel, Jürgen Vogel, Jutta Lampe, Doris Schade, Fedja van Huêt, Carola Regnier, Svea Lohde, Jutta Wachowiak, Jan Decleir, Thekla Reuten, Lilian Schiffer, Lena Stolze, Isolde Barth
Filmstudio: Concorde Home Entertainment
DVD-Features: Kinotrailer
Trailer von anderen Filmen
Kapitel- / Szenenanwahl
Making Of
Interviews
Audiokommentar der Regisseurin Margarethe von Trotta
Ausschnitte aus der B-Roll
Informationen zu Cast & Crew
Bebilderte Produktionsnotizen
Bildformat: 16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat: Deutsch: Dolby Digital 5.1,Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Indiziert: nein


Werbung:
Filmauktion: Filme kaufen und verkaufen


Ihr Kommentar zu:

Vor 628 Monaten geschrieben von

Grosses DVD Cover zu:


DVD Cover:

Copyright Hinweis:
DVD Cover und die Inhaltsbeschreibungen von filminfos.de dürfen auf fremden Websites frei verwendet werden, soweit:
a) bei jeder Verwendung ein Quellen Hinweis angebracht wird, mit Verlinkung auf filminfos.de. Dieser Quellen Hinweis muss je Datensatz (DVD Cover, Inhaltsbeschreibung) erfolgen.
b) Sie nicht mehr als 100 Datensätze verwenden. (Sollten Sie eine größere Anzahl Datensätze benötigen, so setzen Sie sich bitte vorher mit uns in Verbindung und erfragen die Konditionen.)
c) Sie, bei gewerblicher Nutzung, uns über die Verwendung auf Ihrer Seite informieren.




Filme kaufen & verkaufen bei Filmundo

Copyright © Cycor.de - Datenschutzerklärung - Impressum
Alle Angaben sind ohne Gewähr! Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Marken gehören ihren Eigentümern.

Navigation: Gute Horrorfilme   •   Gute Komödien   •   Gute Thriller   •   Gute Liebesfilme   •   Gute Actionfilme   •   Gute Fantasyfilme   •   Gute Kinderfilme